Tourensteckbrief: Marquartstein - Weidenau - Hochplatte - Marquartstein

Stammdaten der Tour:

Marquartstein

Schwer

03:30 h

8.9 km

587 hm

1578 m

607 m

Tolles Panorama

Weitere Informationen:

Einkehrmöglichkeit

Rundweg

Beste Jahreszeit:

 


Tourbeschreibung

Marquartstein , Marquartstein-Hochplattenbahn

Weg und Zeit- 500 Höhenmeter Anstieg, 1000 Höhenmeter Abstieg - 3½ Std.

Charakteristik- Ohne vorgelagerte Höhenzüge baut sich der Hochplattenstock direkt aus der Ebene der Chiemseemoore auf. Bereits ein geringer Höhenunterschied bietet daher Fernblicke über den ganzen Chiemgau, die sich bei weiterem Anstieg immer umfassender gestalten.

Anfahrt- Seebruck - Chieming - Marquartstein

Parken- Talstation der Hochplattenbahn

Streckenbeschreibung -Auffahrt mit der Hochplattenbahn zur Weidenau. An der Staffnalm (Gasthaus) vorbei und aufwärts über die Almwiesen. Am oberen Ende der Almfläche Forststraße überqueren und rechts auf Bergsteig [Wegweiser Hochplatte]. Nun etwas steiler durch urtümlichen Bergwald. Auf einem kleinen Sattel schöner Blick zur Kampenwand, die sich hier als kegelförmiger Gipfel zeigt. Weiter aufwärts durch Bergwald zur Piesenhauser Hochalm. Leicht abwärts in den Sattel zwischen Haberspitz links und Hochplatte rechts. Rechts zweigt der Steig zum Gipfel ab. Durch Wald und Latschen und über Bergwiesen, von harmlosen felsigen Stufen unterbrochen, hinauf zum kreuzgeschmückten  Gipfel.

Auf dem Anstiegsweg zurück bis zum Sattel zwischen Haberspitz und Hochplatte. Rechts abwärts in den großen Hang der Plattenalm, am deren Kaser vorbei und unter dem Haberspitz hindurch in den Bergwald. Bei der folgenden Gabelung rechts, der Weg führt weiter fallend an den Rand der Weidenau. Von hier sind es nur einige Schritte aufwärts zur Bergstation der Hochplattenbahn. Der Weg [Wegweiser Marquartstein] führt abwärts durch die quell- und bachreiche Ostflanke der Hochplatte. Nach gut der Hälfte des Abstieges mündet der Weg in eine Forststraße, auf ihr in einigen Kehren direkt zur Talstation der Hochplattenbahn.

Sehenswürdigkeiten - Die Hochplattenrundschau ist umfassend: Im Norden die Seen- und Moränenlandschaft des Chiemgaus. Über dem Tal der Tiroler Ache der Hochgern, im Süden der Geigelstein. Im Hintergrund bauen sich die Berchtesgadener Alpen auf, Loferer und Leoganger Steinberge, Zahmer und Wilder Kaiser und die Gletschergipfel der Zentralalpen. Die Wald- und Latschenhänge der Hochplatte heizen sich bei Sonneneinstrahlung stark auf und erzeugen eine von den Piloten der Deutschen Alpensegelflugschule gern ausgenutzte Thermik. Über dem Gipfel kreisen dann die eleganten Vögel zusammen mit den ebenfalls hier angesiedelten Drachen- und Gleitschirmfliegern.

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Informieren Sie sich vor Beginn der Tour über die Wetterverhältnisse. Bitte beachten Sie darüber hinaus die Informationen oder Beschilderung vor Ort und berücksichtigen Sie, dass die Benutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen, landwirtschaftlichen Güterwegen und Wanderwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen kann.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind Teil des Tourennetzwerk geo-coaching und durch Urheberrechten von green-solutions und Partnern urheberrechtlich belegt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten noch daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.



Anfahrtsbeschreibung PKW
Seebruck - Chieming - Marquartstein

Datenquelle

Auftraggeber dieser Tour: