Karte

Tourensteckbrief: Spessartweg 2 - Etappe 3

Stammdaten der Tour:

Dammbach

Sehr Leicht

06:25 h

18.6 km

625 hm

519 m

130 m

Einige Ausblicke

Weitere Informationen:

Tourbeschreibung

Dammbach ,

Die letzte Etappe startet in Dammbach.

Der nächste Höhepunkt ist die Geißhöhe mit dem Ludwig-Keller-Turm. Mit 521 Metern das "Dach" der Tour und gesegnet mit einem 360 Grad-Rundblick über den Spessart bis hin zum Taunus und zur Frankfurter Skyline. Der Weg hinauf ist der steile verwunschene PFad des Alten Schulwegs - einer der schönsten Pfade im Spessart mit vielen Erlebnisstationen.

Von der Geißhöhe geht es zunächst bergab, dann erreicht man im weiteren Verlauf Eschau-Wildensee, eine Insel der Ruhe im idyllischen Ausbachtal, bevor es zum letzten Mal steil bergauf geht. Kurz vor dem Ziel Stastprozelten mit seinem histrosichen Rathaus von 1520, erreichen wir die Henneburg, die zu den schönsten Burgruinen Deutschlands zählt. Sie wurde erstmals im 12. Jh. erbaut. Zwei Türme können sogar bestiegen werden und bieten herrliche Ausblicke über das Maintal. Das Ziel der Tour ist im Tal am Bahnhof von Stadtprozelten erreicht.

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Informieren Sie sich vor Beginn der Tour über die Wetterverhältnisse. Bitte beachten Sie darüber hinaus die Informationen oder Beschilderung vor Ort und berücksichtigen Sie, dass die Benutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen, landwirtschaftlichen Güterwegen und Wanderwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen kann.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind Teil des Tourennetzwerk geo-coaching und durch Urheberrechten von green-solutions und Partnern urheberrechtlich belegt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten noch daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.



Datenquelle

Auftraggeber dieser Tour: