Tourensteckbrief: Reit im Winkl - Hindenburghütte - Fellhorn - Reit im Winkl

Stammdaten der Tour:

Reit im Winkl - Blindau

Schwer

05:00 h

18.6 km

1036 hm

1754 m

718 m

Traumtour

Weitere Informationen:

Einkehrmöglichkeit

Rundweg

Beste Jahreszeit:

 


Tourbeschreibung

Reit im Winkl - Blindau , Reit im Winkl - Parkplatz Blindau

Weg und Zeit-  ca. 1100 Höhenmeter in Auf- und Abstieg - 5 Stunden

Charakteristik- Eine leichte Wanderung durch Bergwälder und über Almen zu einem Aussichtsbalkon, von dem aus sich ein Panorama von den Loferer Steinbergen, den Kitzbüheler Alpen mit den Zillertaler Alpen im Hintergrund bis und vor allem zum Kaisergebirge öffnet.

Anfahrt - Seebruck - Chieming - Grabenstätt - Marquartstein - Reit im Winkl

Parken - Parkplatz in Blindau am Beginn der Zufahrtsstraßezur Hindenburghütte.

Streckenbeschreibung -Auffahrt mit dem hauseigenen Taxidienst zum Alpengasthof über die Almfläche zur Oberen Hemmersuppenalm. Hier endet die Straße, rechts weiter auf den bequemen rot markierten Steig, der am Gehänge des Eggenalmkogels nach oben zieht. Nach ca ½ Stunde zweigt links ein schmales Steiglein ab [Wegweiser Schumacherkreuz]. Nun steiler durch lichten Bergwald und über Latschenhänge hinauf zum Schumacherkreuz, welches knapp unter dem nicht besonders hervortretenden Gipfel des Eggenalmkogels steht. In wenigen Schritten hinauf zum Gipfel (1.686 m), rechts leicht abwärts über Almhänge zur schon sichtbaren Schutzhütte Straubinger Haus des DAV auf der Eggenalm. An diesem vorbei und über den sanften Hang hinauf zum geräumigen Gipfel des Fellhorns (1.765 m). Zurück zum Straubinger Haus. Einige Kehren auf Fahrweg abwärts, links Abzweigung eines rot markierten Steiges [Wegweiser Kössen]. Durch romantischen Bergwald in leichtem Auf und Ab bis zur Neu-Alm. Ca. 10 Minuten nach dieser wendet sich der Steig entschieden nach links und führt in Serpentinen steil durch den bewaldeten Hang hinunter zur Weißensteinalm. Rechts erst fast eben, dann abwärts weiter, eine Forststraße dreimal überqueren, beim 4. Auftreffen auf diese rechts einbiegen, nach einem kurzen Stück Abzweigung nach links und auf Steig hinab zu der im Tal gelegenen Klausenbergalm. Auf Fahrweg [Wegweiser Reit im Winkl] am Klausenbach entlang, bei Gabelung auf Fahrweg bleiben, nicht (!) hinunter in die Klausenbachklamm, sondern über ihr bleiben. Beim Heraustreten aus dem Wald rechts abzweigen und in wenigen Minuten zum Parkplatz in der Blindau.

Sehenswürdigkeiten -Schumacherkreuz: Das Gedenkkreuz, welches fast genau auf der bayrisch-tiroler Grenze steht, erinnert an einen Reichswehrsoldaten, der im Winter 1934 von einer Heimwehrpatrouille vom gegenüberliegenden Schaarwandkopf aus erschossen wurde. Hintergrund waren die damaligen politischen Spannungen zwischen den diktatorischen Regimen in Deutschland und Österreich.

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Informieren Sie sich vor Beginn der Tour über die Wetterverhältnisse. Bitte beachten Sie darüber hinaus die Informationen oder Beschilderung vor Ort und berücksichtigen Sie, dass die Benutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen, landwirtschaftlichen Güterwegen und Wanderwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen kann.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind Teil des Tourennetzwerk geo-coaching und durch Urheberrechten von green-solutions und Partnern urheberrechtlich belegt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten noch daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.



Anfahrtsbeschreibung PKW
Seebruck - Chieming - Grabenstätt - Marquartstein - Reit im Winkl

Datenquelle

Auftraggeber dieser Tour: