Tourensteckbrief: Unterwössen - Balsberg - Häusleralm - Chiemhauseralm - Achberg - Staffen - DASSAU - Unterwössen

Stammdaten der Tour:

Unterwössen

Mittel

05:30 h

15.4 km

749 hm

1080 m

555 m

Einige Ausblicke

Weitere Informationen:

Einkehrmöglichkeit

Rundweg

Beste Jahreszeit:

 


Tourbeschreibung

Unterwössen , Unterwössen-Balsberg

Weg und Zeit-  15 km, 480 Höhenmeter, ca. 5 Stunden

Charakteristik- Zwischen Talwanderung und Bergtour angesiedelt ist dieser Gang durch Bergwald und über freundliche Almen, wobei die ersten beiden Wanderstunden gleich den entscheidenden Höhengewinn enthalten. Als weitere Schmankerl sind der Abstecher zu einem der wertvollsten Sakralbauten im Achental und der Tiefblick auf eine noch recht ursprüngliche Flußstrecke der Tiroler Ache zu nennen. Auch für ältere Kinder geeignet, angenehme Rast- und Einkehrmöglichkeit ist nach etwa der halben Wegstrecke vorhanden.

Anfahrt- Seebruck - Chieming - Marquartstein - Unterwössen

Parken- Parkplatz Talstation Balsberglift

Streckenbeschreibung -Mit [91/blau] im Bergwald zügig aufwärts. Bei einer Abzweigung (rechts geht es zum „Chiemseeblick”) scharf links und mit [91/blau] zur Wegmannalm. Hier wird auf [92/blau] gewechselt, in bequemer Steigung führt der Almweg hinauf zur Häusleralm und weiter in ein paar mühelosen Minuten zum höchsten Punkt der Wanderung (ca. 1.075 m). Der Weiterweg wird dominiert von dem faszinierendem Blick auf das Geigelsteinmassiv jenseits des Achentals. Gemütlich bergab geht es zur Chiemhauseralm (Einkehrmöglichkeit). Immer mit dem Blick auf den Talschluß von Ettenhausen geht der bequeme Abstieg zuerst zur Donaueralm, beschreibt dann im Bergwald eine große Rechts-Links-Schleife, nach dieser zweigt ein Steig nach links ab, der vorbei an der Ulmenaualm zu einer Forststraße führt. Hier nach links abbiegen und hinauf zum Streichenkircherl (Schlüssel beim Wirt). Nach Geschichte und Kultur empfiehlt sich auch noch eine Erkundung des Streichenwirtes, ehe man sich mit [15/grün] auf den Weg macht, um die bucklige Welt von Achberg zu durchwandern. Beim weiteren Abstieg eröffnen sich immer wieder Tiefblicke auf die in diesem Abschnitt noch recht ungezähmte Tiroler Ache. Deren Talboden erreicht man schließlich bei Staffen. An der DASSU vorbei und im Streichenweg zurück zum Ausgangspunkt.

Sehenswürdigkeiten -Streichenkircherl St. Servatius: der Raumeindruck ist von einer wunderbaren ernsten Feierlichkeit, die von den lapidaren Wandmalereien und von der alles andere als überladenen Einrichtung herrührt. DASSU: der Alpensegelflug ist die Krönung des Segelflugs vor allem wegen des intensiven Erlebnisses des Fliegens, das nirgendwo stärker ist als im Segelflugzeug inmitten himmelragender Berge.

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Informieren Sie sich vor Beginn der Tour über die Wetterverhältnisse. Bitte beachten Sie darüber hinaus die Informationen oder Beschilderung vor Ort und berücksichtigen Sie, dass die Benutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen, landwirtschaftlichen Güterwegen und Wanderwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen kann.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind Teil des Tourennetzwerk geo-coaching und durch Urheberrechte von green-solutions und Partnern urheberrechtlich belegt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten oder daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.



Anfahrtsbeschreibung PKW
Seebruck - Chieming - Marquartstein - Unterwössen

Datenquelle

Auftraggeber dieser Tour: