Tourensteckbrief: Adersberg - Lindlalm - Vockalm - Erlbergkopf - MaureralmMaurer-Alm

Stammdaten der Tour:

Bernau am Chiemsee

Leicht

02:30 h

8.3 km

546 hm

1128 m

811 m

Tolles Panorama

Weitere Informationen:

Winterwanderweg

Rundweg

Beste Jahreszeit:

 


Tourbeschreibung

Bernau am Chiemsee , Adersberg

Weg und Zeit-  400 Höhenmeter im Auf-und Abstieg, 2½ Stunden.

Charakteristik- Der Adersberg ist einer jener Chiemgauer Aussichtsbalkone, bei denen schon ein geringer Höhenunterschied ungemein weite Blicke schenkt. Vor allem der Blick nach Osten zeigt eindrucksvoll den unvermittelten Anstieg der Alpen aus der vorgelagerten Ebene heraus. Die Wanderung führt in das der Kampenwand vorgelagerte sanfte Almgebiet, eine nie überlaufene und vom Frühjahr bis zum Spätherbst gleichermaßen vielfältige Eindrücke schenkende Landschaft.

Anfahrt- Seebruck - Prien - Bernau - Rottau - Adersberg (am Ortseingang von Rottau sofort rechts abbiegen und auf schmaler Bergstraße auf den Adersberg.

Parken- Parkplatz am Gasthof Adersberg

Streckenbeschreibung - Vom Gasthof Adersberg [Wegweiser Lindl-Alm] über den Almhang aufwärts und dann am Waldrand weiter. Bereits vor dem Erreichen der Lindl-Alm öffnet sich der Tiefblick auf die ganze Fläche des Chiemsees und seine Umgebung. Beim Kaser links [Wegweiser Gschwendt] auf dem befestigten Weg hinunter in die Mulde vor dem Schwarzenberg. Bei einem Viehrost Gabelung, nicht (!) links dem [Wegweiser Adersberg] folgen, sondern geradeaus und dann rechts am Hang des Schwarzenberg leicht abwärts entlang. Rechts unterhalb des Weges wird durch die Bäume hier und da die Herren-Alm sichtbar. Kurz nach der Einmündung eines von ihr heraufführenden Weges wird eine Forststrasse erreicht, links nunmehr neben einem Bach wieder ansteigend weiter. Vor einer engen Serpentine der Forststrasse links ab und auf einem schmalen Steig aufwärts, dieser führt zur einsam gelegenen Vockalm. Von hier aus weglos, aber übersichtlich auf den grasigen Erlbergkopf (1134 m), einem gemütlichen Rast- und Brotzeitgipfel. Wieder harmlos den steilen Südhang hinunter zur Maurer-Alm. Mit [Wegweiser Rottau] abwärts zum Beginn der Forststrasse und auf dieser weiter. Nach ca. ¼ Std links von der Straße ab [Wegweiser Adersberg] und auf dem alten Almweg bis zur nächsten Gabelung, wieder links [Wegweiser Adersberg] bis zu Einmündung in eine Forststrasse. Auf .ihr bis zu einem tiefeingeschnittenen Tal, dem "Riedelgraben". Jenseits ist bereits der Gasthof Adersberg sichtbar, der an einer Teichanlage vorbei erreicht wird.

Sehenswürdigkeiten - Maurer-Alm: Zusammen mit den benachbarten Schmied- und Weißenalmen bildet sie ein fast ursprünglich erhaltenes Ensemble. Die sanften Almböden, mit Felsblöcken durchsetzt; der von unzähligen "Viehgangl'n" terrassierte Hang des Erlbergkopfes; als gewaltiger und notwendiger Kontrast darüber die grauschwarze Riesenorgel der Gederer Wand - der Inbegriff dessen, was als »romantisches Gebirge« die hochgespannten Erwartungen des Besuchers erfüllt. Oder um im altbairischen Dialekt auszudrücken. "da kannst de ganze Welt asugeh, du findest es nirgendwo mehrso schö".

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Informieren Sie sich vor Beginn der Tour über die Wetterverhältnisse. Bitte beachten Sie darüber hinaus die Informationen oder Beschilderung vor Ort und berücksichtigen Sie, dass die Benutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen, landwirtschaftlichen Güterwegen und Wanderwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen kann.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind Teil des Tourennetzwerk geo-coaching und durch Urheberrechten von green-solutions und Partnern urheberrechtlich belegt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten noch daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.



Anfahrtsbeschreibung PKW
Anfahrt- Seebruck - Prien - Bernau - Rottau - Adersberg (am Ortseingang von Rottau sofort rechts abbiegen und auf schmaler Bergstraße auf den Adersberg.

Datenquelle

Auftraggeber dieser Tour: