Tourensteckbrief: Breitenstein Rundweg

Stammdaten der Tour:

Schleching

Schwer

06:00 h

8.9 km

1061 hm

1659 m

625 m

Traumtour

Weitere Informationen:

Einkehrmöglichkeit

Rundweg

Beste Jahreszeit:

 


Tourbeschreibung

Schleching , Schelching/Ettenhausen

Weg und Zeit-  1.040 Höhenmeter in Auf- und Abstieg, 6 Stunden.

Charakteristik- Der Breitenstein als südlicher Nachbar des knapp l50 m höheren Geigelsteins steht ein wenig in dessen touristischem Schatten. Dies bietet indes den Vorteil, daß es auf seinem Gipfel erheblich ruhiger ist, wobei aber die Aussicht mindestens genauso schön ist. Zugegeben, erst nach der ersten Aufstiegsrunde erreicht man die freien Almflächen. Ab dann ist Schauen und Genießen angesagt.

Anfahrt - Seebruck - Chieming - Grabenstätt - Marquartstein - Schleching

Parken - Parkplatz an der Talstation der Geigelsteinbahn (z.Zt. außer Betrieb)

Streckenbeschreibung

Streckenbeschreibung - Auf dem Almweg hinauf zur Uhl-Alm und weiter zur Wuhrsteinalm. Von der Wuhrsteinalm unter den Felsen des Breitensteins links [Wegweiser Breitenstein] zügig aufwärts in den Kessel der verfallenen Karl-Alm (der Name bedeutet "kleines Kar" und hat nichts mit dem Männernamen zu tun), Murmeltierkolonie! Auf teilweise erodiertem Steig weiter in den grasigen Sattel zwischen Kleinem Karkopf links und Breitenstein rechts. Am Weg Gedenktafel für abgestürzte Flieger. Über einen Weidezaun (zugleich Landesgrenze Bayern-Tirol) und rechts durch Latschenfelder auf steinigem Steig ohne jede Schwierigkeit aufwärts zum Gipfelplateau. Umfassende Aussicht auf die Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen, Zahmen und Wilden Kaiser, hinüber zum Geigelstein und hinaus in das Tal der Tiroler Ache mit ihrem Austritt in die Ebene. Vom Gipfel weiter durch Latschen, Buschwerk und Bergwald abwärts. Der besonders nach Regentagen streckenweise schmierige Steig führt in einen breiten Sattel. Rechts abwärts durch den steilen Hang zu der schon lange sichtbaren Wirtsalm. Weiter auf bequemem Almweg in Kehren sonnig hinunter zur Wuhrsteinalm. Auf dem Anstiegsweg zurück nach Ettenhausen.

Sehenswürdigkeiten - Fliegerdenkmal: Erst 1988 konnten die lange Zeit in Dunkelheit gehüllten näheren Umstände des Flugzeugabsturzes im Jahr 1940 und die Namen der dabei ums Leben gekommenen deutschen Soldaten aufgeklärt werden. Geigelstein: Bekannt, ja berühmt ist der Reichtum des Gebietes an seltenen und teilweise in ihrem Bestand gefährdeten Blumen. NSG! Bitte nicht weglos gehen und das Pflückverbot unbedingt einhalten!

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Informieren Sie sich vor Beginn der Tour über die Wetterverhältnisse. Bitte beachten Sie darüber hinaus die Informationen oder Beschilderung vor Ort und berücksichtigen Sie, dass die Benutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen, landwirtschaftlichen Güterwegen und Wanderwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen kann.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind Teil des Tourennetzwerk geo-coaching und durch Urheberrechten von green-solutions und Partnern urheberrechtlich belegt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten noch daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.



Anfahrtsbeschreibung PKW
Seebruck - Chieming - Grabenstätt - Marquartstein - Schleching

Datenquelle

Auftraggeber dieser Tour: