Tourensteckbrief: Straubinger Haus - Klausenberg plus Hike Fellhorn

Stammdaten der Tour:

Reit im Winkl

Schwer

04:30 h

36.57 km

1317 hm

1760 m

672 m

Tolles Panorama

Weitere Informationen:

Schwer

Schwer

Einkehrmöglichkeit

Rundweg

Almtour

E-MTB Tour

Highlight Tour

Reit im Winkl

Beste Jahreszeit:

 


Tourbeschreibung

Reit im Winkl , Tourist - Info

Ausgangpunkt: Tourist - Info

Vom Ausgangspunkt starten wir links in Richtung Dorf ein kurzes Stück und biegen zweimal links ab. Wir folgen der Hauptstraße B 305 in Richtung Ruhpolding. Nach zwei kurzen Abfahrten biegen wir rechts ab in Richtung Ortsteil Blindau. Über Blindau radeln wir zunächst weiter zur Klausenberg - Alm (nicht bewirtschaftet). Dort, wo die Strecke nach Kössen bei km 4,9 rechts abbiegt, halten wir uns links Richtung Eggenalm/Kreuzanger immer auf der Forststraße. Nach km 8,1 erreichen wir einen schönen Aussichtspunkt unterhalb der Weißensteinalm. Wir haben bereits 400 Höhenmeter geschafft und der Blick schweift von der Tiroler Ache über das Kitzbühler Horn und den Unterberg. Am westlichen Hang des Klausenberges fahren wir leicht abfallend, bis bei km 10,2 unser Weg nach links der Beschilderung Kreuzanger/Eggenalm folgt. Es geht nun 5,5 km stetig bergauf und wir gewinnen über 600  Höhenmeter bis wir den höchsten Punkt kurz vor dem Straubinger Haus erreichen. Der prächtige Aussichtsplatz am Straubinger Haus lädt zu einer Rast ein und Gipfelsammler können von hier zu Fuß das Fellhorn besteigen. Der Rückweg erfolgt gemütlich über die Forststraße in Richtung Hindenburghütte, weiter geht es Richtung Nattersbergalm, entlang der Serpentinen hinab bis ins Tal nach Seegatterl.

Es geht zurück über den herrlichen Radweg 7 km bis zum Ausgangspunkt.

Einkehrmöglichkeiten: Straubinger Haus (AV), Hindenburghütte, Seegatterlalm (nur am Wochenende geöffnet)

Achtung: Einige Forststraßen sind gleichzeiting auch Wanderwege - bitte Rücksicht nehmen.

 

 

 



Weitere Informationen:
http://www.reitimwinkl.de/sommerurlaub/almen-huetten-bayern-chiemgau-und-berggasthoefe-bewirtschaftet-rund-um-reit-im-winkl

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Informieren Sie sich vor Beginn der Tour über die Wetterverhältnisse. Bitte beachten Sie darüber hinaus die Informationen oder Beschilderung vor Ort und berücksichtigen Sie, dass die Benutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen, landwirtschaftlichen Güterwegen und Wanderwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen kann.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind Teil des Tourennetzwerk geo-coaching und durch Urheberrechten von green-solutions und Partnern urheberrechtlich belegt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten noch daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.



Anfahrtsbeschreibung PKW
Aus Richtung München oder Salzburg auf der Bundesautobahn München - Salzburg (A8 bis Grabenstätt Ausfahrt Nr. 109), weiter Richtung Marquartstein und auf der gut ausgebauten Deutschen Alpenstrasse (B 305) nach Reit im Winkl. Parkplätze: -Dorfstrasse 38 an der Tourist - Info,83242 Reit im Winkl, -Tirolerstrasse 37 am Festsaal, 83242 Reit im Winkl. Aus Richtung München oder Innsbruck auf der Bundesautobahn Rosenheim - Innsbruck (A93) bis Oberaudorf (Ausfahrt Nr. 59). Weiter nach Walchsee, Kössen und Reit im Winkl. Parkplätze: -Tirolerstrasse 37 am Festsaal, 83242 Reit im Winkl, -Tourist - Info, Dorfstrasse 38,83242 Reit im Winkl.

Anfahrtsbeschreibung ÖPNV
Anschlüsse nach Reit im Winkl ab dem Bahnhof Prien am Chiemsee (beste Busverbindung!) Mit dem RVO - Bus, Linie 9505 bis Tourist - Info, dann Umsteigemöglichkeit in Linie 9506 und 9507. Haltestelle an der Tourist - Info. Anschlüsse nach Reit im Winkl ab dem Bahnhof Ruhpolding mit der RVO - Linie 9506. Alle Fahrpläne und Preisauskünfte: www.rvo-bus.de.  Fahrradmitnahme begrenzt möglich!

Datenquelle

Auftraggeber dieser Tour: