Tourensteckbrief: Die Perlen der Jossa

Stammdaten der Tour:

Jossgrund

Sehr Leicht

00:00 h

0 km

0 hm

501 m

148 m

Einige Ausblicke

Weitere Informationen:

Sehr Leicht

Rundweg

Tourbeschreibung

Jossgrund , Villbach

Der europäische Kulturradweg „Perlen der Jossa“ führt durch das Tal der Jossa auf einer Länge von über 30 Kilometern bei einem Höhenunterschied von 200 m. Die Dörfer des Jossgrunds reihen sich wie die Perlen einer Kette aneinander. Deshalb und wegen der hier früher in großen Mengen vorkommenden Flussperlmuschel trägt dieser Kulturradweg den Namen „Perlen der Jossa“. Die Geschichten, die dieses Tal erzählt, umfassen alle Facetten und Zeitalter der Kulturlandschaft: Nahe der Jossaquelle ragt in einem Naturschutzgebiet auf einem Basaltsporn der kaum mehr sichtbare Rest der Burgruine Beilstein über dem noch jungen Talgrund. Dieser war einst ein riesiger preußischer Truppenübungsplatz, woran der Name des Seitentals „Minenwerfergrund“ erinnert. Talabwärts führt die Route durch Pfaffenhausen und in Oberndorf vorbei an einem verschwundenen Eisenhammer– Erinnerung an die vorindustrielle Kuturlandschaft Spessart. In Burgjoß imponiert die Burg, in der bis heute das Forstamt residiert. Weiter entlang an den Jossaauen wird Mernes erreicht, wo ein Kleinod, das historische Wasserwerk, zu bewundern ist. Erbaut kurz vor dem 1. Weltkrieg für die Wasserversorgung des Truppenübungsplatzes, erhalten die Merneser bis heute ihr Wasser von hier. Im nächsten Ort Marjoß ist die traditionell arbeitende Spessarttöpferei zuhause. Es lohnt eine Besichtigung der letzten noch arbeitenden Töpferei Ruppert an der Hauptstraße. Vorbei am landwirtschaftlichen Hofgut Marjoß (mit Hofladen) führt der Weg nach Jossa, wo im April in den Wiesen der Sinn die Schachbrettblumen blühen. Hier mündet die Jossa, doch der Radweg wendet sich noch einmal bergan nach Emmerichsthal, einer bayerischen zu Obersinn gehörigen Exklave, die nur vom hessischen Jossa mit dem Fahrzeug erreicht werden kann. Hier, am Standort einer Glashütte des 18. Jahrhunderts, endet der Kulturradweg an der Gaststätte Waldesruh. Auf dem Beilstein, in Oberndorf und in Mernes steht jeweils eine weitere Tafel des Europäischen Kulturwegs. Der über 30 km lange Radweg ist Bestandteil der hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute. Folgen Sie einfach dem Symbol des roten Apfels auf weißem Grund. Ab Jossa bestehen Radwegeverbindungen zum Sinntal und zum Kinzigtal (siehe Tour 20). 

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Informieren Sie sich vor Beginn der Tour über die Wetterverhältnisse. Bitte beachten Sie darüber hinaus die Informationen oder Beschilderung vor Ort und berücksichtigen Sie, dass die Benutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen, landwirtschaftlichen Güterwegen und Wanderwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen kann.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind Teil des Tourennetzwerk geo-coaching und durch Urheberrechten von green-solutions und Partnern urheberrechtlich belegt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten noch daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.